Rollen statt Säen: Vorteile von Rollrasen für Privatgärten

Zurück zu Schwab Rollrasen

Schnelles Grün zum kleinen Preis


München, 25. März 2015 – Frühling ist Gartenzeit! Wenn nach dem letzten Frost die ersten Blumen sprießen, gilt es als Gartenbesitzer die Ärmel hochzukrempeln: Nach dem Winter soll der Rasen möglichst schnell wieder satt-grün und gesund aussehen. Besonders günstig und einfach klappt das mit Rollrasen. Deutschlands Marktführer Schwab Rollrasen erläutert die vielen Vorteile der grünen Rollen und gibt Tipps fürs perfekte Grün.

Einer der größten Vorteile von Rollrasen ist die Tatsache, dass er im Handumdrehen verlegt und damit sofort nutzbar ist. Wer seinen Rasen bei Schwab Rollrasen bestellt, bekommt ihn sogar innerhalb von rekordverdächtigen 24 Stunden geliefert. Das Verlegen selbst ist – außer bei Bodenfrost – zu jeder Jahreszeit möglich und lässt sich dank handlicher Kleinrollen schnell einfach selbst erledigen. Ein weiterer Pluspunkt der Rasenrollen ist ihre hohe Qualität: Gartenbesitzer haben sofort einen unkrautfreien, dichten und gesunden Rasen unter ihren Füßen – und das ganz ohne die oft schwierige Ansaat und mühsames Nacharbeiten. Und auch der Preis kann sich sehen lassen: „Rollrasen ist nicht nur die schnellste und einfachste Art der Begrünung, sondern auch die günstigste“, erläutert Günther Schwab, Geschäftsführer von Schwab Rollrasen. Das satte Grün von der Rolle gibt es nämlich bereits ab vier Euro pro Quadratmeter!

Wildblumenwiesen oder Gebrauchsrasen: 60 verschiedene Rollrasen-Sorten
Zum Sortiment des deutschen Marktführers zählen 60 verschiedene Sorten in je fünf verschiedenen Rollengrößen. Der Rasenprofi bietet von extrem belastbaren Spiel- und Gebrauchsrasen über robusten Hitze-, Halbschatten- oder Trockenrasen bis hin zu feinen Zierrasen das komplette Vollsortiment für alle Bereiche an. Eine kleine Sensation ist Schwabs so genannter Albrecht-Dürer-Rasen: die erste Wildblumenwiese, die sich einfach ausrollen lässt! Wer sie bestellt, darf sich auf ein Blütenmeer freuen, das sich quasi über Nacht entfaltet. Entstanden ist das Produkt ursprünglich als Beitrag der Stadt Nürnberg zur Bundesgartenschau 2006. Nürnberg ließ Albrecht Dürers Aquarell „großes Rasenstück“ von Fachleuten auf die Gräser- und Kräuterzusammensetzung hin untersuchen und daraus eine Saatgutmischung erstellen. Es zeigte sich sehr schnell, dass diese Blumenwiese etwas Besonderes ist. Bunt blühend, robust und pflegeleicht erlebt Dürers Meisterwerk 500 Jahre nach seiner Entstehung eine Renaissance in vielen Gärten.

Ökologisch wertvoll und pflegeleicht
Rollrasen lässt sich kosten- und zeitsparend einfach über bereits vorhandenen Rasen legen und sofort begehen. Frisch verlegt, will der Rasen die ersten zehn bis 14 Tage, bis er fest verwurzelt ist, gut gewässert werden. Ebenso sollte der Besitzer nach der ersten Woche regelmäßig mähen. Ab der vierten Woche nach dem Verlegen ist schlichtweg regelmäßiges Düngen das Geheimnis für gleichbleibendes, sattes Grün, denn 90 Prozent aller Rasenprobleme (insbesondere Moos & Unkraut) sind auf mangelnde Düngung (zu wenig Nährstoffe) zurück zu führen. Vier Düngegängen pro Jahr lösen das Problem schnell & einfach.
Last but not least ist Rollrasen auch noch ein wahres Umweltkraftwerk. „Bereits 250m² Rollrasen produzieren pro Jahr so viel Sauerstoff wie 10.000m² Kieferwald und binden nebenbei satte 50kg CO²“, weiß Günther Schwab. Wer mehr zum Thema Rollrasen wissen will: Viel Wissenswertes, zahlreiche Pflegetipps und praktische Produktempfehlungen rund um das Thema Rasen gibt es auf dem Rasenblog von Schwab Rollrasen unter http://schwab-rollrasen.de/blog/

Über Schwab Rollrasen:
Die Schwab Rollrasen GmbH mit Firmensitz im bayerischen Waidhofen ist einer der größten deutschen Rollrasenanbauer – mit 300 verschiedenen Rollrasen-Varianten im Portfolio. Seit seiner Gründung 1969 hat sich das weltweit agierende Unternehmen zum europäischen Innovationsführer seiner Branche entwickelt. Aus der Ideenschmiede des erfolgreichen Familienbetriebs stammen zahlreiche Produkterfindungen und Patente, die heute Branchenstandard sind. Dazu zählen u.a. Großrollen, spezielle Verlegemaschinen und besondere Rasentypen. Weitere Informationen unter: www.schwab-rollrasen.de

Pressekontakt:
PR von Harsdorf GmbH
Friederike Floth
Rindermarkt 7
80331 München
Tel.: 089 189 087 335
Fax: 089 189 087 339
ff@pr-vonharsdorf.de
www.pr-vonharsdorf.de