Neuer Third-Party-Maintenance (TPM) Partner für Österreich

Zurück zu OKI

OKI holt ÖCS an Bord und setzt mit dem Top-Service-Dienstleister auf Wachstum für den österreichischen Markt

Düsseldorf, 18. Dezember 2018: OKI – Spezialist für professionelle Drucklösungen – hat mit ÖCS, einem IBM-Dienstleistungsunternehmen, einen Vertrag über die Durchführung von Third Party Maintenance (TPM) für OKI in Österreich unterzeichnet. OKI hat sich für ÖCS aufgrund der mehr als 20-jährigen Erfahrung von ÖCS im herstellerunabhängigen Servicemanagement im IT-Bereich in ganz Österreich entschieden, um seinen Kunden einen Service der Premiumklasse zu garantieren.

OKI entschied sich für ÖCS – eine IBM Service Company – als neuen, exklusiven Full-Service-Dienstleister, der alle Aufgaben zur Unterstützung der OKI-Kunden vor Ort und zur Abwicklung des SWAP-Geräteservices übernimmt. Das OKI-Serviceteam nimmt Kundenanfragen entgegen, führt eine erste Analyse durch und leitet sie an das ÖCS-Serviceteam weiter. Spezialisierte ÖCS-Servicetechniker übernehmen dann die Betreuung des Kunden vor Ort. Dank seiner überregional aufgestellten Unternehmensstruktur unterstützt ÖCS OKI dabei, im österreichischen Markt weiter zu wachsen.

„Wir freuen uns sehr, unseren Kunden und Servicepartnern mit ÖCS einen kompetenten sowie zuverlässigen Partner zur Seite zu stellen, der mit den Anforderungen des österreichischen Marktes vertraut ist, flexibel und schnell auf Kundenbedürfnisse reagieren kann und es uns allen ermöglicht, gemeinsam zu wachsen“, kommentiert Adriano Pape, General Manager Customer Service Central Region mit den Ländern Deutschland, Österreich, Schweiz, Benelux bei OKI.

„Unsere gesamte Service-Infrastruktur ist darauf ausgerichtet, unseren Kunden rund um die Uhr und an 365 Tagen im Jahr einen zuverlässigen Support zu bieten. Bei ÖCS garantieren wir unseren Kunden ein Minimum an Unterbrechungen und eine Wiederherstellungszeit von maximal 4 Stunden. So ist der Next-Business-Day-Service von OKI garantiert“, versichert Norbert Hellmich, Geschäftsführer der ÖCS Computer Service GmbH.

Über ÖCS

Die ÖCS wurde 1994 als Tochterunternehmen der IBM Österreich gegründet. Der Schwerpunkt des Unternehmens liegt auf dem herstellerunabhängigen Servicemanagement von Dienstleistungen im IT-Bereich. Mit bundesweit sieben Standorten, über 100 Technikern und 15.000 Onsite-Einsätzen pro Jahr bietet ÖCS seinen Kunden einen 24/7 Service in ganz Österreich. Das Unternehmen ist ISO 9001 zertifiziert und hat seine Geschäftsprozesse nach den Richtlinien der IT Infrastructure Library (ITIL) ausgerichtet. Weitere Informationen unter: www.oecs.at 

OKI auf einen Blick:

OKI ist Spezialist für professionelle Drucklösungen und Smart Managed Document Solutions, vertreibt sein Portfolio weltweit in 120 Ländern und steht für:

  • Hochwertige Farb- und Mono-Drucker, Multifunktionssysteme, Großformat- und Matrixdrucker sowie vielfältige Drucklösungen
  • Richtungsweisende Druckkonzepte, wie Managed Print Services, die speziell dem Mittelstand ganzheitlich optimiertes und umfassendes Output Management bieten
  • Ein klares Bekenntnis zum indirekten Vertriebsweg und seinen 1.500 Fachhandelspartnern
  • Ein unternehmensweites, gelebtes Engagement für die Umwelt

Die OKI Europe (Deutschland und Österreich) mit Sitz in Düsseldorf ist die Vertriebs-, Service- und Marketingorganisation der japanischen OKI Electric Ltd in Deutschland. Vice President Central Region (DACH & BeNeLux) ist Thomas Seeber. Weitere Informationen unter: www.oki.at

Download Pressebild:

https://www.pr-vonharsdorf.de/wp-content/uploads/OKI-1024×1024.jpg

Pressekontakt für weitere Informationen und Bildmaterial:

OKI Europe (Deutschlandund Österreich)
Lan Anh Tran 
Hansaallee 187 
40549 Düsseldorf 
Telefon: (+49) 0211 / 5266 225 
Telefax: (+49) 0211 / 5266 228 
Email: l.tran@oki.de 
Internet: www.oki.de

PR von Harsdorf GmbH
Fiederike Floth
Rindermarkt 7
80331 München 
Email: ff@pr-vonharsdorf.de
Telefon: +49 (0) 89 189 087 335
Telefax: +49 (0) 89 189 087 330
Internet: www.pr-vonharsdorf.de